08:15

09:30
Room:
Szenario 2

Session 1

1.03.1
Opfer von Gewalt- und Sexualdelikten im Strafverfahren: Auswirkungen von Traumafolgestörungen, welche bei der Ermittlung / Einvernahme berücksichtigt werden sollten

Dr. med. Erwin Lichtenegger
Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Winterthur

Angela Ohno
Fachverantwortliche Opferbelange, Stadtpolizei Zürich

Opfer von Gewalt- und Sexualdelikten im Strafverfahren: Auswirkungen von Traumafolgestörungen, welche bei der Ermittlung / Einvernahme berücksichtigt werden sollten.

Inhalt:

  • Welche psychischen Auswirkungen einfache und komplexe Traumatisierungen haben können
  • Wie sich Traumafolgestörungen im Ermittlungsverfahren auswirken können
  • Hilfreicher Umgang mit den Betroffenen bei Auftreten posttraumatischer Symptomatik während der Befragung
  • Wie Traumafolgestörungen anhand posttraumatischer und dissoziativer Symptomatik erkannt und verstanden werden können

Dr. med. Erwin Lichtenegger
Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Winterthur

Angela Ohno
Fachverantwortliche Opferbelange, Stadtpolizei Zürich

10:00

11:00
Room:
Arena

Plenary 3

Recovered Memories in the Court: implications for therapy, justice and prevention

The very existence of recovered memories of traumatic events has been controversial, partly because such experiences contradict lay beliefs about memory but also because of the way the debate has been framed. In this talk I will examine the arguments and supporting evidence and discuss how to present a balanced picture in legal settings. I will also present suggestions about interviewing complainants alleging historic sexual abuse in order to identify issues of concern and to pre-empt challenges in court.

Prof. Chris Brewin, Professor of Clinical Psychology, University College, London, UK

Prof. Chris Brewin is professor of clinical psychology at University College London and consultant clinical psychologist with the Camden & Islington Mental Health and Social Care Trust. He has been treating patients traumatised in childhood and adulthood for over 20 years and is widely known internationally for his research on traumatic memory and posttraumatic stress disorder. He was a member of the British Psychological Society’s working party on Recovered Memories and has been an expert witness in numerous UK trials involving recovered memories.

For additional information:

11:15

12:30
Room:
Szenario 2

Session 2

2.03.1
Vorgehen nach einer Sexualstraftat: Allgemeine Empfehlungen für Traumatherapie, Ermittlungen und Justiz

Dr. med. Jan Gysi
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Bern

Dr. jur. Peter Rüegger
Experte Strafverfolgung, früherer Leiter des Kommissariats Ermittlungen der Stadtpolizei Zürich

Vorgehen nach einer Sexualstraftat: Allgemeine Empfehlungen für Traumatherapie, Ermittlungen und Justiz

Inhalt:

  • Abstimmung der Strafverfolgung mit der Therapie, gegenläufige Interessen, und Dynamik von Strafverfahren und Traumatherapie
  • Gedächtnisprotokoll
  • Videobefragung?
  • Psychosoziale Vernetzung und Aufklärung (vgl. insb. den Buchbeitrag Kaiser/Behnen)
  • Frage der Kontamination der Aussagen durch die Therapie (Stichwort: „Suggestion durch Therapeut/in“)
  • Inhalte der Therapie, Interessenskonflikte, Auseinandersetzung mit der Fragestellung
  • Protokollierung der postraumatischen Symptomatik (Therapeut/in)
  • Stabilisierende Traumatherapie & Traumakonfrontation während laufendem Gerichtsverfahren?

Dr. med. Jan Gysi
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Bern

Dr. jur. Peter Rüegger
Experte Strafverfolgung, früherer Leiter des Kommissariats Ermittlungen der Stadtpolizei Zürich

13:30

14:45
Room:
Szenario 2

Session 3

3.03.1
How to More Effectively Interview Traumatized Sexual Violence Victims: The "Trauma Informed Victim Interview (TIVI)"

Detective Justin Boardman
Salt Lake County Sexual Assault Response Team (SART), Utah, USA

How to More Effectively Interview Traumatized Sexual Violence Victims: The "Trauma Informed Victim Interview (TIVI)"

Justin Boardman, Utah, USA

Vortrag in Englisch mit deutscher Simultanübersetzung

Inhalt:

English: The West Valley City Police Department, Utah, U.S.A. and the Utah Prosecution Council have created and implemented a new protocol for interviewing victims of sexual assault. Using what we have learned from the neurobiology of trauma. This presentation is fast-paced and interactive and focuses on the how-to’s of doing a trauma-informed victim interview, including video clips from real sexual assault interviews. This interview technique was studied by the Brigham Young University, Utah. Going through a full Institutional Review Board. Results will be shared.

Deutsch: Die Polizei von "West Valley", Utah USA, und die Staatsanwaltschaft von Utah haben gemeinsam ein neues Protokoll entwickelt und eingeführt, mit welchem Opfer von sexueller Gewalt befragt werden. Dabei wurden neue Erkenntnisse der Neurobiologie von Trauma miteinbezogen, und mit dem Protokoll konnte die Zahl der Anzeigen, die vor Gericht gebracht wurden, um 40% erhöht werden.
Dieser Vortrag stellt das "Trauma Informierte Opfer Interview" mit Videopräsentationen von polizeilichen Befragungen vor. Diese Interviewtechnik wurde von der "Brigham Young University, Utah" untersucht, Forschungsergebnisse werden am Vortrag ebenfalls vorgestellt.

Detective Justin Boardman
Salt Lake County Sexual Assault Response Team (SART), Utah, USA

15:15

16:15
Room:
Arena

Plenary 4

Prof. Wolfgang Berner, Hamburg

Prof. Wolgang Berner was the Director of the Institute of Sex Research and Forensic Psychiatry, University Clinic of Hamburg-Eppendorf, Germany.

16:30

17:45
Room:
Szenario 2

Session 4

4.03.1
Anforderungen an die Opferbefragung

Dr. jur. Peter Rüegger (Moderation)
Experte Strafverfolgung, früherer Leiter des Kommissariats Ermittlungen der Stadtpolizei Zürich

Angela Ohno
Fachverantwortliche Opferbelange, Stadtpolizei Zürich

Gabriela Matefi
Präsidentin Appellationsgericht Basel-Stadt

Corinne Kauf
Staatsanwältin, Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich

Dr. med. Erwin Lichtenegger
Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Winterthur

Christoph Erdös
RA, spezialisiert auf die Vertretung von Opfern

Anforderungen an die Opferbefragung

Erfahrene Expertinnen und Experten aus Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht, anwaltlicher Opfervertretung, und Therapie beschreiben in fünfminütigen Kurzvorträgen die besonderen Herausforderungen in ihrem Tätigkeitsbereich und weisen auf die Schnittstellen hin. Danach werden gestützt auf die bisher gehörten Vorträge sowie die eigenen beruflichen Erfahrungen im Rahmen eines kurzen Workshops (Leitung P. Rüegger) unter den Teilnehmenden Verbesserungsmöglichkeiten diskutiert und skizziert. Die Erkenntnisse sollen als Ausgangslage für spätere Aus- und Weiterbildungen dienen.

Dr. jur. Peter Rüegger (Moderation)
Experte Strafverfolgung, früherer Leiter des Kommissariats Ermittlungen der Stadtpolizei Zürich

Angela Ohno
Fachverantwortliche Opferbelange, Stadtpolizei Zürich

Gabriela Matefi
Präsidentin Appellationsgericht Basel-Stadt

Corinne Kauf
Staatsanwältin, Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich

Dr. med. Erwin Lichtenegger
Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Winterthur

Christoph Erdös
RA, spezialisiert auf die Vertretung von Opfern